Hintergrund

Mittwoch, 21. August 2013

Der Garten im Juni 2013

Oh wir haben dieses Jahr viele Großprojekte. Bei der ganzen Plackerei bleibt hin und wieder das Fotographieren auf der Strecke. Um nun wenigstens ein bissel hinterherzukommen, werde ich die Tage mal etwas aktualisieren.

So siehts aus, wenn man in die Blüte einer Mohnblume "krabbelt".




Und so siehts aus, wenn die Blüte vorbei ist und ich die Blütenstände stehen lasse, damit ich auch nächstes Jahr viele Mohnblumen habe. Sieht doch auch so ein bissel aus wie ein kleines Männlein.




Die Pfingstrosen haben nicht so üppig geblüht dieses Jahr. Wegen der Umbauten haben sie einen neuen Platz gefunden im Garten und ich vermute, an dem Bild werde ich mich nächstes Jahr sicher erfreuen müssen, denn nächstes Jahr gibt es wohl keine Blüten.

Zucciniblüte. Leider hatten wir dann einen Pilz drin, alle Blätter mussten ab und jetzt hat sie sich langsam erholt. Vorteil - die große Schwemme blieb daher aus.







Die Lilien wieder wundervoll.





Die Verarbeitung zu Marmelade musste ausbleiben, die sind diesmal pur genossen worden.



Donnerstag, 9. Mai 2013

Wette verloren

Ich hab mit einer lieben Kollegin gewettet was mein Tiger beim ersten Gartenbesuch wohl zuerst machen wird... meine Vermutung: schauen wo man die Nacht verbringt und im Bungalow "nach dem Rechten" schauen...







Ja, richtig, meine Kollegin hat gemeint die "Gartenpolizei" wird dort erst nach dem Rechten schauen... und sie hatte Recht.

Alles neu macht der Mai

Ich hab euch wieder ein paar Gartenbilder mitgebracht.





Die Kletterhortensie haben wir letztes Jahr gepflanzt. Sie ist schon ein gutes Stück gewachsen und wie man sieht hat sie den Winter überlebt.




Vor einigen Jahren haben wir ein Steingartenbeet gebaut, hier blüht Polsterphlox, da wir das Beet umsetzen werden - hoffe ich das wir den Phlox gut umsetzen können.

Wie die Pflanze heißt weiß ich leider nicht, bin aber über die Info dankbar.





Akelei habe ich zwar viele, aber die hier steht so schön geschützt, dass sie bereits blüht.

Baumblüte in Berlin.




blühende Steinbrechpflanze
ohne Worte




Die Lupinen kamen auch wieder neu und wieder mehr.
Die Erdbeeren sind in voller Blüte, das wird sicher wieder lecker.
Ich habe ja insgesamt 3 Rhododendron Büsche. Glücklicherweise blühen alle nacheinander, so dass es nach und nach ein herrliches Blütenmeer ist.




Die Blüten sind komischerweise in geschlossenem Zustand Rosa, aber geöffnet fast weiß.



Die Hortensien hab ich dieses Jahr gekauft. Mal schauen wie sie sich entwickelt.
Da wo die Vergißmeinicht stehen war letztes Jahr noch unsere Hecke und ich hab echt befürchtet, die wären verloren, daher hab ich mich um so mehr gefreut, als ich die ersten Blüten entdeckt hab.










Freitag, 26. April 2013

Winterpause vorbei


So die ersten Arbeiten sind wieder erledigt und natürlich hab ich Fotos mitgebracht.

Erste "Aufgabe" -
Kontrolle der Pflanzen die über den Winter gekommen sind.
Zweitens:
Abschneiden und untergraben der Gründüngung
Drittens:
Vertikutieren des Rasens - nicht meine Aufgabe.

Nach erster Prüfung haben es der Birnbaum (der hat noch nie eine Birne dran gehabt) und der fast neue Pfirsichbaum nicht geschafft. Somit werden beide rausgenommen und machen Platz für einen hoffentlich tragenden Apfelbaum.... mein etwa 5-7 Jahre alter Apfelbaum hat noch nicht einen Apfel gehabt.... gekauft von Schwiegereltern in einem Baumarkt mit Gartencenter.... hallo! Der darf dieses Jahr noch bleiben und fliegt erst zum Herbst raus, wenn er wieder nicht trägt und macht dann Platz für einen Birnen- oder Pfirsichbaum - aus der Baumschule. Wir hoffen dort nicht nur gute Empfehlungen zubekommen, sondern dort haben wir schon geschaut, dort stehen die Bäume nach Alter sortiert direkt in der Erde, somit sind sie die Erde gewöhnt. Die Baumschule ist ca. 5 km von unserem Garten entfernt.... müsste also eine ähnliche Erde sein.

Jetzt genug gesabbelt:





Der erste freudige Moment im April, als wir das Motorrad rausgeholt haben und nach dem langen Winter gleich ein Tuff von Krokussen entdeckt haben.




1 Woche Später sieht es dann so aus:



Das ging ratz batz.




Auch hier - gleiches Bild andere Blume:



Ich hoffe das das die Agastache von meiner Kollegin ist.

Ohne Worte

Die Magnolie hat nun den 2. Winter anscheinend gut überstanden.
Die Weißen hab ich von einer lieben Gartenfreundin. Weil ich traurig war, dass ich die "nur" in blau hab. Auch die haben den Winter gut überstanden.



Die Hortensie werde ich auch diese Jahr in Ruhe lassen. Und hoffe sie nach jahrelanger Quälerei meinerseits (ich dachte es wäre eine Staud und müsste zurückgeschnitten werden) nun irgendwann mal ein blühendes Exemplar mein Eigen nennen zu können.


Die Kletterhortensie habe ich letztes Jahr gekauft, da gab es einen interessanten Beitrag dazu. Die brauchen wohl anfangs ein bissel Zeit, aber dann legen die gut los mit dem Klettern... schauen wir mal.

So ich denke genug für den Anfang.

Neues Jahr - neues Glück.